Experimente mit Magneten für Kinder

Magnetexperimente mit Kindern sind eine Option, die keine Verschwendung verursacht. Im Allgemeinen sind Kinder sehr neugierig darauf, dass Sie Objekte magisch bewegen können, ohne Magnete zu berühren.

Es gibt sehr einfache Experimente, in denen Sie erklären können, wie Magnetismus funktioniert, während andere etwas aufwendiger und genauso interessant sein können.

Magnete sind die besten Materialien, um Kindern die wunderbare Welt der Wissenschaft näher zu bringen, Experimente mit Magneten sind einfach durchzuführen und Kinder lieben es, ihnen beim Arbeiten zuzusehen.

Magnetische Anziehung ist einer der magischsten Effekte, daher ist es sehr schwierig, dem Reiz zu widerstehen, sie auszuprobieren und ihr Verhalten zu analysieren.Beispiele für einfache Magnetexperimente für Kinder können sein:

Wie man einen Magneten mit zwei Nadeln baut

Ja, wie Sie es gelesen haben, können Magnete Magnetismus in einige Materialien übertragen und sie in Magnete verwandeln. Für dieses Experiment brauchen wir ein paar Objekte.

Materialien.

  • 2 Nähnadeln.
  • 1 Magnet.

Verfahren:

Um die Nadeln zu magnetisieren, müssen Sie nur:

  • Halten Sie eine der Nadeln am Ende ihrer Öse und reiben Sie sie etwa 30 Mal sanft gegen den Magneten, immer in die gleiche Richtung.
  • Führen Sie dann den gleichen Vorgang mit der zweiten Nadel durch.

Und voilàààààà, versuchen Sie jetzt, die magnetisierten Nadeln anzuziehen, die Nadeln ziehen sich an, weil wir es geschafft haben, Magnetismus auf sie zu übertragen.

Sie konnten zeigen, wie sich zwei nichtmagnetische Objekte in Magnetit verwandeln können.

Magnetpendel

Für dieses Experiment benötigen Sie etwas mehr Material als für das vorherige Experiment, aber es wird sicher ein tolles Erlebnis, es den Kindern zu zeigen.

Dieses Experiment hilft Ihnen zu erklären, wie Magnete innerhalb des Magnetfelds aufeinander reagieren.

Materialien

  • Ringmagnet
  • Magnete in rechteckiger oder quadratischer Form
  • Magnetstab
  • Holzblöcke von ca. 30 cm.
  • Ein paar kleine Gummibänder
  • Seil oder Faden

Verfahren

  1. Verbinde die Enden zweier Holzklötze so, dass sie mit einem kleinen Gummistreifen leicht eingearbeitet sind.
  2. Befestige einen dritten Block mit Gummibändern, um ein Dreieck zu bilden.
  3. Schneiden Sie ein 20 cm langes Stück Schnur ab und wickeln Sie das Ende um den Ringmagneten.
  4. Bilden Sie mit den zusätzlichen Steckern ein Dreieck und verbinden Sie sie mit Gummibändern zu einer Art Pyramide
  5. Bevor Sie den letzten Dübel anbringen, binden Sie die Schnur in der Mitte der Dübel an die Spitze der Pyramide, so dass der Ringmagnet von der Mitte der Pyramide etwa 1 1/2 Zoll von der Unterseite hängt.
  6. Platzieren Sie unter dem hängenden Magneten zwei rechteckige Magnete.
  7. Bewegen Sie die Magnete sanft um die Basis der Pyramide und zeigen Sie, wie Magnetismus den hängenden Magneten bewegt.

Mit diesem Experiment können Sie demonstrieren, wie die magnetische Kraft ein Objekt anziehen kann, auch wenn es nicht mit ihm in Kontakt ist, und es so bewegt, wie Sie es möchten.

Magnetisches Malexperiment

Dies ist ein fantastisches Experiment für die Kleinen, da es voller Farben ist, was es nicht nur interessant, sondern auch zu einem super lustigen Erlebnis macht. Um dieses Experiment durchzuführen, benötigen Sie:

Materialien.

  • Ein Schuhkarton
  • Ein weißes Blatt
  • Farbe in verschiedenen Farben
  • Eine Büroklammer.
  • Kleine Magnete.

Verfahren.

  1. Legen Sie das weiße Blatt auf den Boden der Schachtel.
  2. Geben Sie dann mehrere Tropfen Farbe in verschiedenen Farben auf das Papier.
  3. Legen Sie nun die Klammer auf das Blatt Papier.
  4. Platzieren Sie den Magneten schließlich unter der Schachtel und bewegen Sie ihn um das Blatt herum, sodass sich der Magnet über die Farben bewegt und sie miteinander vermischt.

Mit diesem Experiment können Sie Kindern zeigen, wie Magnetismus sogar mit genügend Kraft wirken kann, um bestimmte Materialien zu durchdringen und Gegenstände anzuziehen, wie in diesem Fall mit dem Clip.

Elektromagnetmotor

Dieses Experiment ist ideal für die Älteren, eine Erfahrung, die sie genießen werden.

Elektrizität besteht aus Teilchen, die nicht beobachtet werden können und überall vorhanden sind. Das gleiche passiert mit Magnetfeldern, da sie überall sind und nur Elemente mit magnetischen Eigenschaften, wie Magnete, im Magnetfeld interagieren können.

Wenn wir eine einfache Batterie und einen Magneten verwenden, können Kinder sehen, wie Elektrizität und Magnete funktionieren, um einen Propeller zum Drehen zu bringen.

Materialien

  • Zwei Clips
  • Eine Batterie vom Typ "D"
  • Ein elastisches Band
  • Magnetdraht
  • Quadratischer Magnet
  • Spielzeugpropeller

Verfahren

  1. Verwenden Sie einen Clip an jedem Pol der Batterie mit dem offenen Clip an den Polen
  2. Verwenden Sie ein Gummiband um die Batterie und entlang der Clips, um sie in Position zu halten.
  3. Stellen Sie sicher, dass die Enden der Clips aufeinander ausgerichtet sind, damit das Kabel gleichmäßig durch die Löcher geführt werden kann.
  4. Verwenden Sie ein Stück Magnetdraht und wickeln Sie es kreisförmig auf, sodass es wie ein Ring mit mindestens 6 Drahtwindungen mit einem Durchmesser von etwa vier Zentimetern ist.
  5. Schneiden Sie zwei zwei Zoll lange Drahtstücke für die "Spitzen" zu.
  6. Schaben Sie die Ummantelung des Kabels über den "Spitzen" ab, sodass sie freiliegt.
  7. Platzieren Sie die freiliegenden Drahtspitzen auf beiden Seiten des Magnetdrahtkreises.
  8. Legen Sie die Enden des magnetischen Kreisstücks an die Enden der Sicherheitsnadeln (Clips), die am Stapel befestigt sind.
  9. Verwenden Sie einen Spielzeugpropeller an einem Ende des Drahts.
  10. Legen Sie den quadratischen Magneten neben die Batterie.
  11. Legen Sie die Batterie so ein, dass sich der Magnetdraht über dem quadratischen Magneten befindet.
  12. Der Propeller sollte sich zu drehen beginnen.

Ein einfacher Elektromotor ist ein hervorragendes Werkzeug, mit dem Sie Kindern beibringen können, wie Magnetismus und Elektrizität zusammenwirken. Wenn wir ein Magnetkabel an eine Batterie in einem Magnetfeld anschließen, erzeugt der durch den Stromkreis fließende Strom ein elektromagnetisches Feld. Dieses elektromagnetische Feld interagiert dann mit dem Magnetfeld des Magneten, und dann geschieht die Magie, die es dem Propeller ermöglicht, sich zu drehen

.