Wer war Archimedes?

Wie ist es möglich, dass jemand, der vor mehr als 2000 Jahren lebte, die Grundlagen für modernes Wissen legte? Es gibt viele Visionäre, die uns die klassische Kultur hinterlassen hat. Genies, die uns geholfen haben zu verstehen, wie die Welt, die Natur und die Wissenschaft funktionieren. Einer der prominentesten war Archimedes.

Wer war Archimedes? Entdecken wir das Leben und Werk eines der einflussreichsten Mathematiker der Geschichte und seine Beiträge zur Wissenschaft.

Biografie von Archimedes

Archimedes war ein griechischer Mathematiker, der 287 v. Chr. in der griechischen Kolonie Syrakus, dem heutigen Sizilien, geboren wurde. C. sein Vater war Astronom und vermittelte ihm seine Leidenschaft für die Wissenschaft. Als Kind zeigte er große Fähigkeiten für Mathematik. Dank seiner Intelligenz und der guten Beziehungen seiner Familie zu König Hieron II reiste Archimedes zum Trainieren nach Alexandria . Die wissenschaftliche Elite und die besten Mathematiker waren damals da. Er begann unter dem Schutz des Mathematikers Conon von Samos zu studieren und kehrte nach seinem Studium in Alexandria in seine Heimatstadt Syrakus zurück.

Nach und nach wurde er einer der vertrauenswürdigen Männer von Hiero II, der ihm die Freiheit gab, seine Experimente so lange durchzuführen, wie es ihnen möglich war den Nutzen der Kolonie, ihren Fortschritt und die Verteidigung ihrer Grenzen.

Archimedisches Denken

Neben dem berühmten „Heureka!“ hat uns Archimedes seine brillante Untersuchungs- und Denkmethode hinterlassen, die auf der Heuristik basiert. Heuristik basiert auf Experimentieren , um die besten Lösungen für eine Herausforderung oder ein Problem zu finden. Archimedes kann auch als Philosoph betrachtet werden, da er dank seines Denkens und seiner Arbeitsweise Wissenschaftlern und Weisen aller Zeiten als Inspiration gedient hat.

Seine Beiträge waren ein Schock, da er als erster ein mechanisches Denken in seine Studien über Geometrie und fortgeschrittene Konzepte wie einbezog Schwerpunkt oder Methoden zur Berechnung von Flächen und Volumen. Seine Vision ging über die Vorschriften der kanonischen Wissenschaft seiner Zeit hinaus und er gilt als intellektueller Revolutionär.

Was hat Archimedes erfunden

Arquimedes ist der Vater von Erfindungen, die immer noch gültig sind. Sie sind berühmt für ihre Belagerungskriege und defensiven Erfindungen wie Katapulte und Skorpione. Hervorzuheben ist die sogenannte „archimedische Klaue“, ein Artefakt, das Kränen ähnelt und dazu diente, römische Schiffe während der Belagerung von Syrakus zu versenken.

Seine Beiträge zur Mechanik sind auch grundlegend für die Weiterentwicklung der Ingenieurwissenschaften. Er erfand das Hebelsystem und ist berühmt für die „archimedische Schraube“, dank derer es wurde Gewichte heben konnte und mit dem Wasser, Getreide oder Mehl transportiert wurde.

Das Hebezeug ist eine weitere seiner Kreationen. Es ist zum Heben großer Gegenstände auf Schiffen bestimmt und wird noch heute verwendet.

Seine Fähigkeiten hörten nicht bei der Mechanik auf. Er entwarf auch einen Planeten von großer Komplexität, mit dem die Bewegung von Himmelskörpern untersucht wurde. < /p>

Archimedes würde während der Belagerung von Syrakus durch die Hände eines römischen Soldaten sterben, aber nicht ohne ein Vermächtnis zu hinterlassen, das über die Jahrhunderte fortbesteht. Wenn Sie das nächste Mal "Heureka!" schreien, wissen Sie, wer Archimedes war und wie wichtig es ist, sein Andenken wach zu halten.


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.