Heimexperimente

Für viele Menschen kann ein Heimexperiment trivial oder im Gegenteil sehr verbreitet erscheinen.

Wenn Sie jedoch Kinder im Haushalt haben, kann dies eine der besten Gelegenheiten für Familienspaß sein.

Kinder sind normalerweise sehr neugierig darauf, zu sehen, wie die Dinge funktionieren, und in diesem Fall können Heimexperimente eine große Hilfe sein.

Das ist Grund genug für Leute, Kindern einige interessante Experimente beizubringen und dabei zu lernen.

Darüber hinaus basieren viele Experimente auf physikalischen Grundprinzipien, was zu einem breiteren Allgemeinwissen führt und dem Kind helfen kann, mehr Kreativität zu entwickeln.

Als Nächstes sprechen wir mehr über einige Heimexperimente. Bleib bei uns...

Experimente mit Magneten

Eines der Experimente, das als eines der einfachsten, aber mit viel Potenzial angesehen werden kann, ist die Verwendung von Magneten

Viele Kinder sind oft fasziniert davon, zum ersten Mal Magnete zu verwenden und Metallgegenstände zu bewegen, ohne sie zu berühren. Das kann für viele Kleine etwas sehr Interessantes sein.

Es kann sogar notwendig sein, Ihre Neugier auf die Welt der Wissenschaft zu wecken. Außerdem können Magnete der Magie am nächsten kommen, die Sie bei einem Kind in Ihrem Zuhause sehen können und deshalb können einige Experimente sehr interessant sein.

Das Wichtigste bei diesen Experimenten ist, theoretisches Wissen zu haben und den Kindern zu erklären, was passiert, wenn das Verfahren durchgeführt wird.

Experiment 1: Einen Magneten mit zwei Nadeln herstellen

Magnete können Magnetismus auf einige Materialien übertragen, was dazu führen kann, dass diese Materialien ebenfalls zu Magneten werden.

Dies ist eine der grundlegenden Eigenschaften des Magnetismus und kann als Experiment funktionieren, wenn Sie einen Magneten und zwei Nähnadeln haben.

Nur mit diesen Werkzeugen wird es möglich sein, mit einem äußerst einfachen Verfahren einen Magneten mit zwei Nadeln herzustellen.

Es ist notwendig, eine Nadel an einem ihrer Enden zu nehmen und vorsichtig 30 Mal über den Magneten zu reiben (es muss auf derselben Seite gerieben werden).

Dieser Vorgang sollte mit der anderen Nadel durchgeführt werden und alles ist fertig. Die Nadeln werden nun magnetisiert und wirken wie ein Magnet.

Experiment 2: Magnetpendel

Dieses Experiment ist normalerweise sehr auffällig und großartig, natürlich sind mehr Materialien für seine Ausarbeitung erforderlich als das vorherige Experiment.

Daher sind die folgenden Materialien erforderlich:

  • Seil oder Faden

  • Magnetstab

  • Ringförmiger Magnet

  • Holzblöcke von ca. 30 cm

  • Magnete in rechteckiger oder quadratischer Form

  • Ein paar kleine Gummibänder

Um dieses Pendel herzustellen, müssen Sie die folgenden Schritte befolgen:

  1. Das erste, was Sie tun sollten, ist, zwei Holzklötze zu verbinden, und zwischen ihnen sollte sich ein kleiner Gummistreifen befinden.

  2. Sie benötigen außerdem einen dritten Stecker mit Gummi, um mit den Steckern eine Pyramide zu bilden.

  3. Danach müssen Sie ein etwa 20 cm langes Stück Faden abschneiden. Dieses Stück Schnur sollte um den Ringmagneten gewickelt werden.

  4. Jetzt müssen die zusätzlichen Stecker mit dem Gummi verbunden werden, bis eine Art Pyramide entsteht.

  5. Bevor Sie den letzten Stift der Pyramide aufsetzen, legen Sie die Schnur in die Mitte der Stifte, so dass der Ringmagnet etwa 4 cm von der Basis entfernt an der Pyramide hängt

  6. Unter dem hängenden Magneten müssen Sie die zwei rechteckigen Magneten

    anbringen
  7. Danach müssen Sie die rechteckigen Magnete nur noch vorsichtig bewegen, damit der Magnetismus die ganze Arbeit erledigt.

Experiment 3: Magnet und Farbe

Dieses Experiment kann mehrere Dinge gleichzeitig lehren, wodurch die Kleinen des Hauses abgelenkt werden und neues Wissen erlangen.

Um dieses Experiment durchzuführen, brauchst du einen Schuhkarton, ein weißes Blatt Papier, einen Magneten, eine Klammer und mehrere Farben.

Es ist ein sehr einfaches Experiment, bei dem Sie auf den Boden des Schuhkartons ein weißes Blatt mit einigen Tropfen Farbe legen müssen.

Danach müssen Sie den Clip neben einer der Farben lassen und mit dem Magneten (unter dem Kästchen) bewegen Sie den Clip, um die Farben zu mischen.

Dies wird Ihrem Kind nicht nur beibringen, dass Magnetismus einige Objekte durchdringen kann, sondern auch einige Farben mischen, um andere Arten von Farben zu erhalten.

Experimente mit Mikroskopen zu Hause

Viele Kinder können neugierig sein, zu sehen, wie die Dinge aus mikroskopischer Sicht wirklich sind. Dies kann ihre Aufmerksamkeit in hohem Maße lenken und sicherlich ihre ganze Neugier wecken.

Wenn Sie ein Mikroskop zu Hause haben, sollten Sie idealerweise lernen, wie man es richtig benutzt, bevor Sie mit den Experimenten beginnen.

In manchen Fällen kann es problematisch sein, nicht zu wissen, wie man das Mikroskop richtig benutzt und es dann einem Kind zu zeigen.

Wenn Sie Experimente unter dem Mikroskop durchführen, ist es ideal, mit einfacheren Objekten zu beginnen und deren Komplexität schrittweise zu steigern.

Für beste Ergebnisse können Sie Methylenfarbstoff verwenden. Dies hebt die Zellen hervor und bietet eine bessere Sicht auf das, was auf dem Gerät zu sehen ist. In diesem Fall können Sie mit einem Spinnennetz

beginnen

Denken Sie daran, einen klaren Nagellack und einen sauberen Objektträger sowie das Mikroskopbereit zu haben.

Tragen Sie eine sehr dünne Schicht Nagellack auf die Folie und ohne sie vollständig trocknen zu lassen, sollten Sie die Folie gegen die breiteste Stelle der Bahn legen.

Danach müssen Sie vorsichtig am Spinnennetz ziehen, um den Überschuss zu entfernen, und dann unter das Mikroskop legen, um alle Details zu sehen.

Du kannst dieses Experiment auch mit einem Zwiebelstück, Wasser aus jeder Quelle, Salz und Zucker und sogar Körperzellen durchführen.

Um dieses Experiment mit Körperzellen durchzuführen, ist es nur notwendig, den Objektträger über das Gesicht oder den Arm zu führen und ihn dann unter das Mikroskop zu legen

Heimexperimente mit Pflanzen

Für viele ist die Welt um uns herum faszinierend, und alles zu beobachten, was in der Natur passiert, kann eine einzigartige und wissenswerte Erfahrung sein.

Deshalb sollten die Menschen zu Hause Experimente mit ihren Kindern durchführen und ihnen ein wenig beibringen, was mit bloßem Auge nicht bekannt ist.

Bei der Durchführung dieser Experimente werden immer bestimmte Pflanzen verwendet, weil sie ein schnelleres Wachstum haben und daher schnellere Ergebnisse liefern.

Einige dieser Pflanzen können sein:

  • Erbsen

  • Bohnen

  • Pilze

  • Brunnenkresse

Obwohl diese Experimente in der Regel in Schulen durchgeführt werden, lohnt es sich für die Menschen, zu Hause anzufangen und so lernen die Kinder viel von ihren Eltern

Experiment 1: Wasser zwischen den Blättern der Bäume

Ein oft sehr interessantes Experiment besteht darin, zu beobachten, wie Wasser durch die Blätter von Bäumen fließt. Das ist dem menschlichen Körper sehr ähnlich, wo Blut durch Adern fließt.

Für dieses Experiment benötigen Sie Folgendes:

  • Lupe

  • Verschiedene Baumblätter (je größer desto besser)

  • So viele Glasbecher wie Baumblätter haben wir zur Hand

  • Pflanzenfarbstoff (rot)

Das Verfahren ist sehr einfach, Sie müssen nur ein Blatt oder den Stiel des Blattes in das Wasserglas geben.

In das Glas Wasser müssen einige Tropfen Pflanzenfarbe gegeben werden, bis es vollständig rot gefärbt ist. Je intensiver die Farbe, desto besser ist alles zu sehen.

Für dieses Experiment müssen Sie ein wenig Geduld haben, da es eine Weile dauern kann, bis die rote Farbe in den Adern der Blätter beobachtet wird.

Nach ungefähr 3 Tagen sollten Sie bereits beobachten, wie die rote Farbe durch die Adern der Blätter zieht.

Um den Beobachtungsprozess zu erleichtern, können Sie die Lupe verwenden und sehen, wie das Wasser durch jede der Blattadern fließt.

Experiment 2: Beobachtung der Pflanzenatmung

Da Pflanzen Lebewesen sind, atmen sie auch. Natürlich ist es nicht so offensichtlich wie das Atmen von Menschen oder Tieren, aber es ist bewiesen, dass Pflanzen es tun.

Um nachzuweisen, dass Pflanzen atmen, ist es nur notwendig, ein extrem einfaches Experiment durchzuführen. Dazu müssen Sie Folgendes zur Hand haben:

  • Ein oder zwei Baumblätter so groß wie möglich

  • Ein großer Glasbehälter

  • Ein Vergrößerungsglas

  • Nimm warmes Wasser

Der Prozess ist sehr einfach. Zuerst müssen Sie das warme Wasser in den Behälter geben. Als zweiten Schritt die Blätter der Bäume in das Gefäß mit warmem Wasser geben und einige Stunden ruhen lassen.

Der Atmungsprozess des Blattes wird fortgesetzt und nach ein paar Stunden werden Sie beginnen, die Ergebnisse zu sehen.

Der obere Teil des Blattes beginnt, kleine Luftbläschen zu haben, die die Atmung der Pflanze zeigen. Für diese Fälle ist es ideal, die Lupe zu verwenden.

.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.