Das Sonnensystem

Das Sonnensystem ist seit der Antike ein Diskussionspunkt und hat große Neugier auf seine Eigenschaften und die Himmelskörper geweckt, aus denen das gesamte Universum besteht. Lassen Sie uns daher in diesem Artikel etwas mehr über dieses wunderbare Thema wissen.

Es ist ein System, das aus mehreren Planeten besteht, wo es auch eine Reihe von Himmelskörpern und astronomischen Objekten gibt, die sich um die Sonne drehen, die als einziger heller Stern im gesamten Sonnensystem gilt, in dem sich die Erde befindet.

Sie können eine große Anzahl von Sternen sehen, unter denen die Erde hervorsticht. Insgesamt acht Sterne, die eine Ekliptikebene bilden, klassifiziert in vier nahegelegene Planeten und vier externe Planeten, jeder mit einzigartigen und variablen Eigenschaften.

Laut astronomischen und kosmologischen Studien weisen sie darauf hin, dass andere Sonnensysteme im gesamten Universum existieren können, weshalb es als Milchstraße angesehen wird, die das Universum umgibt.

Das Sonnensystem zeichnet sich hauptsächlich durch die Anwesenheit der Sonne aus, die dafür verantwortlich ist, die verschiedenen Himmelskörper, Staub und Materie anzuziehen, die unterschiedliche Magnetfelder haben, wenn sie sich um sie drehen.

Seit der Antike sind die Menschen sehr neugierig auf die verschiedenen Himmelskörper am Himmel, die Sterne, den Mond und die Sonne; Aus diesem Grund erfanden sie Instrumente wie Hochexplorationsteleskope, mit denen die verschiedenen Elemente des Universums sichtbar gemacht werden können.

Darüber hinaus wurden Technologien entwickelt, um Raumfahrzeuge zu einigen Himmelskörpern zu bringen und diese zu entdecken, hauptsächlich den Mond und Satelliten, die weltweit an der Entwicklung der Telekommunikation mitgewirkt haben.

Eigenschaften des Sonnensystems

Das Sonnensystem besteht aus mehreren Komponenten, die nach ihrer Nähe zur Sonne klassifiziert werden, wie z. B.: Zwergplaneten, Satelliten und kleinere Körper wie Asteroiden, Kometen, Centurionen und Meteoriten. Hervorhebung des Vorhandenseins von Sonnenwind, Strahlung und Magnetfeldern.

Planeten des Sonnensystems

Die Planeten werden als Himmelskörper betrachtet, die aus verschiedenen Elementen bestehen und sich in unterschiedlichen Entfernungen befinden. Sie kreisen zusammen mit ihren Trabanten und Asteroiden in derselben Richtung um die Sonne.

Sie zeichnen sich durch eine bestimmte Masse aus, die sie in der Schwerkraft stabil hält und auch verhindert, dass andere Planeten ihre Umlaufbahn beeinflussen und miteinander kollidieren.

Die Klassifizierung der Planeten wurde nach ihrer Nähe zur Sonne zentriert, wobei zwei Hauptgruppen die inneren Planeten sind, da sie sich in der inneren Umlaufbahn der Sonne befinden, nämlich Merkur, Venus, Erde und Mars .

Die zweite Gruppe entspricht denen in der äußeren Umlaufbahn der Sonne, entsprechend den am weitesten von ihrer Umlaufbahn entfernten Planeten wie Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Als nächstes kennen wir die grundlegende Beschreibung von jedem von ihnen:

Merkur

Er ist der sonnennächste Planet und der kleinste im gesamten Sonnensystem. Er besteht zu etwa 70 % aus Eisen, weshalb er neben anderen Bestandteilen wie Helium, Kalzium, Magnesium und Sauerstoff als Eisenplanet bekannt ist.

Venus

Er gilt als ein Planet mit einem sehr ähnlichen Zustand wie die Erde, aber er besteht hauptsächlich aus Nickel und Eisen. Darüber hinaus ist es von einer großen Menge giftiger Gase umgeben, die den gesamten Planeten umgeben.

Es wird davon ausgegangen, dass es in der Vergangenheit Wasser besaß und möglicherweise in der Zukunft die Bedingungen haben wird, um organisches Material zu erzeugen.

Erde

Es ist ein Planet mit einem hohen Anteil an Wasser, terrestrischen Ökosystemen und seiner Atmosphäre besteht aus Sauerstoff. Es wird angenommen, dass es sich im Laufe der Zeit um einen Planeten handelte, der sich unter physikalisch-chemischen Bedingungen entwickelt hat, die es dem Leben ermöglichten, sich zu entwickeln und zu existieren verschiedene Arten.

Eine weitere Hauptbedingung ist, dass es von einer Ozonschicht umgeben ist, die es vor der Sonnenstrahlung schützt und weiterhin Leben auf dem Planeten ermöglicht. Er hat seinen eigenen Satelliten namens Mond und besteht zu 70 % aus flüssigem Wasser.

Mars

Er ist im Volksmund als der rote Planet bekannt, weil er auf seiner gesamten Oberfläche diese Farbe hat, was auf seine Zusammensetzung aus Eisenoxid zurückgeführt wird.

Es hat Satelliten, die als Phobos und Deimos bekannt sind. Aufgrund des Vorhandenseins von gefrorenem Wasser unter seiner Oberfläche wird er derzeit untersucht.

Jupiter

Er gilt als der größte Planet im Sonnensystem; es ist gekennzeichnet durch eine gasförmige Zusammensetzung hauptsächlich aus Wasserstoff und Helium, es wird sogar angenommen, dass sie in ihrem inneren Zustand flüssigen Wasserstoff und einen großen felsigen Zustand haben.

Saturn

Er entspricht einem Planeten mit einer Vielzahl von Ringen (insgesamt sieben), seine Atmosphäre besteht aus Wasserstoff und Helium, seine Temperatur übersteigt die der Sonne und er hat eine felsige Zusammensetzung mit flüssigem Wasserstoff.

Uranus

Es ist ein gasförmiger Planet, der hauptsächlich aus Methangas und in geringerem Maße aus Wasserstoff und Helium besteht. Es hat eine sehr kalte Atmosphäre, weil seine Temperatur bis zu -200 Grad Celsius erreicht. Er hat auch Ringe, die nicht so ausgeprägt sind wie die von Saturn.

Es fällt auf, dass er aufgrund dieser Ringe eine ganz andere Neigung hat, wodurch seine Pole im Vergleich zu den anderen Planeten eine andere Position einnehmen.

Neptun

Es ist der Planet, der am weitesten von der Sonne entfernt ist, es ist auch einer der Gasplaneten, der die gleiche Zusammensetzung wie die vorherigen hat, mit Wasserstoff und Helium, aber auch Kohlenwasserstoffen. Aus diesem Grund hat es eine sehr markante blaue Farbe, es hat sehr niedrige Temperaturen, aber es wurde nachgewiesen, dass sein Kern Wärme im System erzeugt.

In alten Jahrzehnten ging man davon aus, dass es 9 Planeten im Sonnensystem gab, wobei Pluto an letzter Stelle stand, ein kleiner Himmelskörper, der als der am weitesten entfernte im gesamten Sonnensystem galt

In der Mitte des Jahres 2006 und verschiedenen durchgeführten Studien hörte Pluto auf, als Planet betrachtet zu werden, weil seine Bedingungen nicht mit denen eines Himmelskörpers des Systems übereinstimmten; betrachtet sich selbst als Mond oder Asteroid, der seine Umlaufbahn im Sonnensystem ausgerichtet verlassen hat.

Das Sonnensystem ist bekanntlich seit der Antike ein viel diskutiertes Thema, das das Interesse vieler Symbolfiguren geweckt hat, die sich auf die Erforschung des Universums konzentrieren.

.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.