Was waren die Erfindungen von Isaac Newton?

Die Erfindungen von Isaac Newton veränderten in gewisser Weise die Art und Weise, wie man sich das Leben vorstellt, von den einfachsten Dingen, die der Apfel und die Schwerkraft waren, zu großen Erfindungen, die noch heute gültig sind. Aus diesem Grund erhält er den Titel des Masterminds. Erfahren Sie mehr über die Erfindungen dieser Figur im folgenden Artikel.

Was waren Isaac Newtons Erfindungen?

Isaac Newton schaffte es dank seiner großartigen Entdeckungen, die größten Wissenschaftler der Geschichte zu verblüffen. Er war ein großer Erfinder und machte enorme Fortschritte auf dem Gebiet der Physik, Mathematik, Philosophie und Theologie, aus denen die damalige Royal Society hervorging, das war die Gesellschaft, die die wichtigsten Wissenschaftler Londons zusammenbrachte.

Sein brillanter Verstand hatte die Fähigkeit, die schwierigsten Wissenschaften wie Mathematik und Analysis, die Mechanik der Himmelskörper und das Verhalten des Lichts zu meistern, was ihn zu einem wissenschaftlichen Vorbild par excellence machte.

Zu Newtons bemerkenswertesten Erfindungen gehören: die Orbitalkanone, die Bewegungsgesetze, die Lichtbrechung, die Theorie des kühlen Zustands, Teleskope, und er legte unter anderem großen Wert auf das Studium der Alchemie.< /p>

Hier ist eine detaillierte Liste seiner Hauptwerke und bekanntesten Erfindungen:

Haustierklappen:

Aufgrund seines großen introvertierten Charakters und seiner Schüchternheit entwickelte Newton eine große Vorliebe für Tiere, insbesondere für Hunde und Katzen. Er verbrachte viel Zeit damit, diese Türform zu entwerfen, mit der Absicht, Komfort und Wohlbefinden für seine Haustiere zu schaffen.

Schwerkraftgesetz:

Diese Entdeckung, eine der größten, erklärt, wie es zwischen dem Mond und der Erde eine Anziehungskraft gibt, die wiederum direkt proportional zum Produkt der wirkenden Massen und umgekehrt proportional zum Quadrat der getrennten Entfernungen war sie .

Dank dieser Theorie können die Umlaufbahnen der Planeten verstanden werden, wodurch terrestrische und himmlische Mechanik vereint werden.

Die Sache:

Für Newton wird alles, was Teil eines Körpers ist und in jedem seiner flüssigen, festen oder gasförmigen Zustände eine Position im Raum einnimmt, als Materie bezeichnet. Es hat Eigenschaften wie Masse, Volumen, Härte, Duktilität, Formbarkeit, Temperatur, Dichte, die es voneinander unterscheiden.

Orbitalkanone:

1687 veröffentlichte Newton seine erste Theorie zum Gravitationsgesetz. Dieses Gesetz sollte erklären, wie Teilchen eine durch Masse und Entfernung beeinflusste Schwerkraft ausüben, die die Bewegungen aller Dinge leitet. Um diese Theorie zu testen, erschuf er die Orbital Cannon.

Die Bewegungsgesetze:

Dieser große Förderer der Physik erforschte die Wurzeln der Bewegung, was ihn dazu veranlasste, die drei Grundgesetze zu erlassen:

Trägheit:

Es legt fest, dass jeder Körper in Ruhe, mit konstanter Geschwindigkeit oder in geradliniger Bewegung bleibt, bis eine äußere Kraft auf ihn ausgeübt wird.

Interaktion und Kraft:

Dies folgert, dass die Nettokraft, die auf einen Körper ausgeübt wird, proportional zu der Beschleunigung ist, die er auf seiner Flugbahn erhält.

Prinzip der Aktion und Reaktion:

weist darauf hin, dass jede Aktion eine gleiche Reaktion erzeugt, aber in die entgegengesetzte Richtung.

Steinrezept der Weisen:

Newton war auch als großer Alchemist und Philosoph bekannt. Er schrieb ein Buch, in dem er den Ursprung des Steins der Weisen erklärte. Obwohl es nie erfolgreich war und daher nie positive Ergebnisse erzielte. Heute gibt es diejenigen, die das Erbe von Newton fortführen und seine Forschungen verfolgen.

Der Regenbogen und die Lichtbrechung:

Newton veränderte radikal die Art, Licht und Brechung zu sehen (Richtungs- und Geschwindigkeitsänderung, die eine Welle erfährt, wenn sie von einem Medium in ein anderes übergeht). dann besteht weißes Licht aus verschiedenen Farben.

Theorie zum Kühlzustand:

Seine Studien und Entdeckungen bedeuten, dass heute alles gekühlt werden kann, von den einfachsten Dingen bis hin zu gewerblicher, industrieller, nuklearer und Weltraumnutzung. Es legt fest, dass ein Körper Wärme in einer Menge verliert, die proportional zum Temperaturunterschied zwischen dem Körper und der Umgebung ist.

Newton-Mechanik:

Diese Theorie basiert auf der Erklärung physikalischer Phänomene, die bei Geschwindigkeiten unter der Lichtgeschwindigkeit im makroskopischen Maßstab auftreten. Diese Theorie ist in der Lage, das Verhalten von Körpern in Wechselwirkung mit anderen Körpern vorherzusagen und zu erklären.

Anwendung der wissenschaftlichen Methode:

Im Gegensatz zu der von Descartes verwendeten Methode, die auf metaphysischen Prinzipien basierte, war Newton der Ansicht, dass diese Methode von einer strengen und detaillierten Untersuchung der zu untersuchenden Realität ausgehen sollte.

Er schuf auch neue Teleskopmodelle, die Spiegel anstelle von Linsen verwendeten. Er entwarf einen Prototyp eines vierrädrigen Autos, die Sonnenuhr, und schrieb Bücher, in denen er versuchte, die Natur und das Werk Gottes zu verstehen.

Biografie von Isaac Newton

Er wurde am 4. Januar 1643 in eine strenge englische Familie hineingeboren. Es wird gesagt, dass seine Kindheit nicht glücklich war, sein Vater starb vor seiner Geburt und seine Mutter verließ ihn, als er drei Jahre alt war. Er wurde von seiner Großmutter aufgezogen, bis er elf Jahre alt war, als seine Mutter zurückkehrte. Das machte ihn gleichzeitig zu einem introvertierten und schüchternen Kind.

Er war ein junger Mann mit großem Intellekt, im Alter von zwölf Jahren schuf er geniale Spielzeuge. Mit 19 war er Teil der University of Cambridge, wo er sich unter der Anleitung von Isaac Barrow große Kenntnisse im Bereich der Mathematik aneignete. Er war Teil des Lehrstuhls für Mathematik, genannt Lucasian Chair, der nur von einflussreichen Wissenschaftlern besetzt wird.

Newton begann, den Werken von Descartes zu folgen, schuf aber dennoch sein eigenes Denken, das es ihm ermöglichte, große Kritik an seinen Werken durch die Cartesianische Bewegungstheorie und die Natur des Lichts zu üben, was Jahre später geschah.

Newtons außergewöhnlicher Verstand entwickelte großartige Theorien und Erfindungen, die noch heute in der Praxis angewendet werden. Er starb am 31. März 1727 im Alter von 84 Jahren und wurde in der Westminster Abbey mit allen Ehren beigesetzt, die dem ersten von der Queen zum Ritter geschlagenen Wissenschaftler in der Geschichte Londons zuteil werden konnten.

Die 6 Schlüssel zur Geschichte von Isaac Newton

  1. Durch sein Interesse an Chemie kam er mit Wissenschaftlern in Kontakt.
  2. Aus Angst vor Kritik veröffentlichte er viele seiner Werke, die nach seinem Tod bekannt wurden, nicht.
  3. Er war der Vater und Schöpfer der mathematischen Prinzipien der Naturphilosophie.
  4. Das Gesetz der Schwerkraft entdeckt.
  5. Seine Theorien arbeiteten daran, Probleme wie die genaue Position von Himmelskörpern zu lösen, was ihn zum Astrologen des Jahrhunderts machte.
  6. Seine Weisheit und Brillanz führten dazu, dass er zum Präsidenten der Royal Society gewählt und von Queen Anne in London zum Ritter geschlagen wurde.

Sie könnten interessiert sein:

1) Lehrbücher

2) Dekoratives Poster

3) Podcast über Isaac Newton

.

2 Kommentare


  • La Ciencia de Jaun

    Muchas gracias Bea por la corrección


  • Bea

    Hola!! Me ha encantado el artículo y me ha ayudado a hacer mi trabajo. Una observación, en la biografía pone que muere en 1927 donde tendría 284 años (si no me equivoco), es sólo para si quieres corregirlo para que otros lectores no se confundan. Muchas gracias.


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.