Wissenschaft und Technologie: In welcher Beziehung stehen sie?

Wissenschaft und Technologie stellen derzeit eine Gelegenheit dar, den Einfallsreichtum und die Kreativität des Menschen als Instrument der Transformation von Gesellschaften zu zeigen.

Er wollte schon immer Wissen unter Berücksichtigung der Kriterien der Wissenschaft zeigen, um zu verstehen, was um ihn herum geschah. Dieses Duo ist zu den untrennbaren Rändern im Fortschritt der Gesellschaften geworden.

Die historische Entwicklung dessen, was Wissenschaft und Technologie bedeutet, hatte unterschiedliche Positionen, um Wissen zu erreichen. Diese Suche wurde durch eine logische, kohärente, wissenschaftliche und überprüfbare Erklärung der Gründe für die Dinge durchgeführt. Andere aus einer systemischen Perspektive, wo die Technologie der Wissenschaft den Vorsitz gibt. Anlass zu neuen Gedanken oder Positionen zu anderen Studienbereichen wie Philosophie und modernen Wissenschaften geben.

Am Anfang wurde Wissenschaft und Technik als ein einziges Konzept verstanden, dann als klar voneinander unabhängige Bereiche. Mit dem Aufkommen bedeutsamer Ereignisse wie Industrierevolutionen wurden sie jedoch als angewandte Wissenschaften betrachtet.

Gegenwärtig erscheinen Wissenschaft und Technologie mit einem neuen Aussehen, was zur Technowissenschaft führt. In der Lage zu sein, eine Unendlichkeit von Aktionen aus verschiedenen Bereichen durchzuführen, die in einem einzigen Wort zusammenlaufen: Wissen.

Eine bindende Beziehung

Wenn wir die mit der wissenschaftlichen Methode verbundenen Phänomene, Innovationen und ihre Anwendungen nachweisen, können wir wissen, welche Beziehung zwischen Wissenschaft und Technologie besteht. Dies ist eine verbindliche Beziehung von großem Nutzen und Auswirkungen auf das tägliche Leben der Menschen.

Mit mehreren Bereichen aus verschiedenen Wissensgebieten, die zusammenlaufen, um zu helfen, eine Gesellschaft zu verstehen und zu verändern, die in ständigem Wandel lebt.

Beide haben ihre Berechtigung in der Suche nach Wohlbefinden und Komfort in den Bedürfnissen des Menschen. Es ist jedoch notwendig, mathematische Fähigkeiten und Grundkenntnisse in Wissenschaft und Technik zu stärken.

Zulassen der Entwicklung von Werkzeugen, Produkten, Prozessen und anderen Mitteln. Aus diesem Grund sind Wissenschaft und Technologie angesichts zukünftiger Anforderungen zu untrennbaren Verbündeten des Lebens und des Fortschritts geworden. Schaffung echter Lösungen für echte Probleme durch Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsprozesse.

Naturwissenschaftliche und technische Bildung

Bildung spielt eine grundlegende Rolle bei der Festigung der erforderlichen Fähigkeiten im Bereich Wissenschaft und Technik. Ab den 1970er Jahren wurde das Massachusetts Institute of Technology als Pionier gegründet und unternahm die ersten Schritte in Richtung Wissenschafts- und Technologiestudien. Nach einigen Jahren schlossen sich einige Weltuniversitäten mit guten interdisziplinären Programmen und spezialisierten Lehrern an.

Eine weitere Pionierinstitution in der Lehre von STS ist die University of Virginia, mit Spezialisten für Technologiegeschichte neben anderen Fächern, die die Lehre verstärken. Derzeit gibt es weltweit etwa 50 Institutionen mit STS-Programmen.

CTS Studienrichtungen

Im Jahrtausend gab es viele Fortschritte im Bereich Wissenschaft, Technologie und Gesellschaft (STS). Wissenschaftler aus allen Wissensgebieten haben nicht aufgehört zu forschen, um zu wissen, was jenseits des wissenschaftlich-technologischen Denkens liegt. Zu den durchgeführten Studien gehören:

Das Quellprogramm

Dieses Programm untersucht den wissenschaftlichen und technologischen Produktionsprozess von Anfang bis Ende vollständig. Nicht nur das Endprodukt.

Das Scott-Modell

Es bezieht sich auf die soziale Konstruktion von Technologie, gesehen von einem soziologischen Ansatz.Das ermöglicht zu wissen, wie Technologie und Innovation in sozialen Kontexten verarbeitet werden

Theorie der Netzwerkakteure

Diese Theorie schafft es zu zeigen, dass es keine Dichotomien in wissenschaftlich-technischen Angelegenheiten gibt und wie dies Verbesserungen beim Menschen bewirken kann, die eine bessere Lebensqualität garantieren. Das heißt, es handelt sich um eine bindende Beziehung, die die Grenzen zwischen Wissenschaft und Technik aufhebt.

Kritische Theorie der Technik

Diese Theorie entlarvt eine Technologie, die vom Menschen unter Berücksichtigung menschlicher Werte und Prinzipien kontrolliert werden kann. Sowie Respekt für die Umwelt, ohne Essenz oder Effizienz zu verlieren.

Aktuelles aus Wissenschaft und Technik

Derzeit hört die Forschung zu Wissenschaft und Technologie nicht auf. Dies bleibt an vorderster Front, um die besten Vorschläge und Innovationen zum Nutzen der Gesellschaften auf der ganzen Welt bereitzustellen.

Carmen Calvo, Ministerin der spanischen Präsidentschaft, erklärt, dass wir ein großartiges Land sind und dass wir uns auf die Wissenschaft verlassen müssen. Außerdem wird es nur durch die Interaktion mit Wissenschaftlern aus der ganzen Welt möglich sein, aus dieser Pandemie herauszukommen.

Informationen der Spanischen Stiftung für Wissenschaft und Technologie (FECYT) besagen, dass Spanien das vierte Land ist, das die meisten Mittel aus dem Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsprogramm der Europäischen Union erhält. Für die Entwicklung von Aktivitäten in Richtung Forschung und Innovation durch das Rahmenprogramm Horizont 2020. Organisationen wie das staatliche CDTI und FECYT greifen ein. Bereitstellung von allem Notwendigen in Begleitung und Unterstützung durch spezialisierte technische Teams. Sowie Dienstleistungen wie Beratung und Schulung.

Entwicklungen für Umwelt und Gesundheit

Ein weiterer Beitrag zu Fortschritten in Wissenschaft und Technologie stammt vom Minister für Wissenschaft und Innovation, Pedro Duque, der seine Unterstützung für die europäische Initiative zum Ausdruck bringt und Wasserstoff als eine Art erneuerbare Energie sieht.< /p>

Wird als praktikable Energiealternative für eine sauberere, sicherere, nachhaltigere und qualitativ hochwertigere Energiezukunft angesehen. Tatsächlich wird es in den Energie- und Klimaplänen Spaniens als Priorität betrachtet.

In ähnlicher Weise genehmigt die spanische Regierung ein Budget für das Gesundheitsinstitut Carlos III. Damit werden ihre Förderplattformen im Bereich Medizin gestärkt und neu ausgerichtet. Austausch von Wissen und wissenschaftlich-technischen Fähigkeiten von Qualität und Niveau mit anderen Wissenschaftlern. Auch mit Universitäten und Forschungsnetzwerken in der Umgebung.

Die Vorschläge und beinhalten den Strategischen Gesundheitsplan für 2017-2020.Diese Plattform wird in der Lage sein, biologische Proben zu untersuchen und Abdrücke von ihnen, von Organen oder Geweben in 3D zu machen. Sowie herkömmliche Proben durch virtuelle Biobanken.

.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.