Vorteile des kollaborativen Lernens: Schlüssel, um es zu erreichen

Unter den aktuellen Bildungstrends sticht kollaboratives Lernen hervor. Es ist eine pädagogische Technik der Teamarbeit, die die Autonomie der Schüler fördert und sich von der traditionellen Meisterklasse entfernt. Die Figur des Lehrers bleibt weiterhin grundlegend, aber seine Funktion ist es, zu begleiten und zu führen.

Aber es geht nicht nur darum, Schülergruppen zu bilden und sie zu bitten, zusammenzuarbeiten. Um gute Ergebnisse zu erzielen und ihre Vorteile voll auszuschöpfen, müssen wir diese Art von Technik kontextualisieren. Dank des kollaborativen Lernens ist es möglich, Kompetenzen in Übereinstimmung mit der Dynamik der heutigen Gesellschaft zu entwickeln, und einer der Schlüssel, um dies zu erreichen, ist die Implementierung von kollaborativen Lernmethoden durch Technologien.

Was ist kooperatives Lernen

Kollaboratives Lernen ist ein relativ neuer Ansatz, der darauf abzielt, den Prozess des Fähigkeiten- und Wissenserwerbs durch Gruppenarbeit zu verbessern. Die heutige Gesellschaft ist vielen Veränderungen unterworfen und die Schule ist da keine Ausnahme. Das Aufkommen neuer Technologien und die rNeuorganisation der Wissensvermittlung als Folge dieser technologischen Revolution hat zu einer Änderung der Unterrichtsstrategien geführt.

Dieses Lernen ist nicht auf Studenten beschränkt. Lehrer haben auch ein wertvolles Werkzeug, um ihre Ausbildung und ihr Wissen zu erweitern.

Unterschiede zwischen kooperativem und kollaborativem Lernen

Nicht jede Teamarbeit wird als kooperatives Lernen angesehen und kann manchmal mit kooperativem Lernen verwechselt werden.

Beim kooperativen Lernen teilen sich alle Mitglieder des Arbeitsteams die Aufgaben und Verantwortlichkeiten. Dem Lernprozess wird mehr Bedeutung beigemessen als den eigentlichen Ergebnissen des Projekts. Die Gruppen müssen ausreichend groß sein, damit alle Akteure gleichermaßen am Endergebnis beteiligt sind. Beim kollaborativen Lernen arbeiten alle Mitglieder während der gesamten Reise an derselben Aufgabe. Alle Komponenten lösen Probleme gemeinsam und ihre aktive Teilnahme ist an allen Aufgaben erforderlich, die zur Entwicklung des Projekts erforderlich sind.

Das kooperative Lernen basiert ebenfalls auf Teamarbeit, aber die Methodik und die Rollenverteilung ändern sich grundlegend. In diesem Fall wird die Arbeit entsprechend den Fähigkeiten der einzelnen Personen verteilt . Jedes Mitglied des Teams arbeitet separat an einer Reihe von Zielen und später wird die individuelle Arbeit integriert, um das endgültige Projekt hervorzubringen. In diesem Fall ist es auch notwendig, dass die Gruppen heterogen sind, um Synergien zu nutzen und eine breitere und reichhaltigere Vision durch die individuelle Erfahrung jedes einzelnen Mitglieds zu erreichen des Arbeitskreises. .

Schlüssel zum gemeinsamen Lernen im Klassenzimmer

Die Figur des Lehrers ist der Schlüssel für diese pädagogische Technik, um im Klassenzimmer zu funktionieren. Ohne seine Organisationsfähigkeit und seine globale Vision der Gruppen und der Dynamik innerhalb des Klassenzimmers bleibt die Strategie eine reine Gruppenarbeit.

Wie kann man vom kooperativen Lernen im Klassenzimmer profitieren? Es gibt einige sehr nützliche Techniken und Ressourcen, um mit kooperativem und kooperativem Lernen im Klassenzimmer zu experimentieren.

Definieren Sie das Thema und die Ziele gut

Um die Schüler mit dieser Lernmethode vertraut zu machen, müssen sie zunächst ein klares und spezifisches Thema auswählen, mit dem sie zu arbeiten beginnen. Die besten Themen sind diejenigen, die ein Problem lösen wollen und Kreativität erfordern. Machen Sie nach der Themenwahl die Ziele deutlich, die die Gruppe erreichen muss, um die Arbeit erfolgreich abzuschließen.Die Ziele müssen spezifisch und nicht sehr zahlreich sein

Organisieren Sie die Arbeitsgruppen

Der Lehrer muss die ideale Anzahl von Schülern für jedes Projekt ermitteln. Idealerweise sollten sie kleine Gruppen sein, damit die Verantwortlichkeiten nicht verwässert werden und jedem bestimmte Aufgaben zugewiesen werden.

Zeitplan festlegen

Das Ideal ist, der Gruppe schrittweise die Verantwortung zu übertragen, aber ohne aufzuhören, den Fortschritt der Schüler zu kontrollieren. Eine gute Möglichkeit, dies zu erreichen, ist die Einrichtung eines Kalenders mit Lieferfristen für jede Phase der Arbeit. Überprüfen Sie regelmäßig den Fortschritt und planen Sie Debatten, Brainstorming und Teamwork-Sitzungen im Klassenzimmer, um aktiv als Lehrer teilzunehmen.

Nutzen Sie neue Technologien

Ein weiteres Ziel, das wir dank kooperativem Lernen erreichen können, ist das Management neuer Technologien. Es ist nicht mehr notwendig, dem Unterricht fernzubleiben, um Gruppenarbeiten zu erledigen. Es gibt viele kostenlose Online-Tools für die Zusammenarbeit, mit denen Sie in der Arbeit vorankommen können, während die Schüler digitale Fähigkeiten erwerben. Ressourcen wie Google Drive, Trello, WordPress, Teams oder Canva sind sichere Umgebungen für die Zusammenarbeit, in denen Sie als Team arbeiten können.

Was sind die Vorteile dieses Lernens

  • Stärkt die intrinsische Lernmotivation.
  • Verbessert das Zusammenleben zwischen Schülern und stärkt das Vertrauensverhältnis zwischen Lehrern und Schülern.
  • Stärkt Einzel- und Gruppenautonomie und Verantwortung.
  • Hilft beim Erlernen der Teamarbeitsdynamik und verbessert Qualitäten wie Führung, mündliche Kommunikation, Argumentation und Querdenken.
  • Fördert Werte wie Empathie, Solidarität oder Inklusion.
  • Trainiere für reale Situationen in der Arbeitswelt.

Kollaboratives Lernen ist in Klassenzimmern zunehmend als innovative und attraktive pädagogische Methode entsprechend den Herausforderungen der Gesellschaft des 21. Jahrhunderts präsent.

.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.