Am 12. September 1827 wird die Zeitung El Mercurio gegründet

An diesem Tag (12. September) 1827 wurde in Valparaíso (Chile) die Zeitung El Mercurio, die älteste in spanischer Sprache, gegründet.
Die Zeitung "El Mercurio de Valparaiso" wurde von Pedro Félix Vicuña und den Typografen Tomás G. Wells und Ignacio Silva Medina
gegründet
Pedro Félix Vicuña wurde am 21. Februar 1805 in Santiago geboren und war ein chilenischer Intellektueller, Journalist und liberaler Politiker.
Am Anfang erschien die Zeitung mittwochs und samstags mit Schriften des Gründers und seiner eingeladenen Freunde. Auch die Auflage war mangels Papier und Tinte sehr gering. Das wurde gelöst, indem ein Nachbar die Zeitung kaufte und sie seinen Mitbürgern vorlas.
Ab dem 5. Mai 1829 wurde die Zeitung täglich.
Die Zeitung ging von Besitzer zu Besitzer weiter, bis ein Bankier sie kaufte, um die Schulden des letzten Besitzers zu begleichen. Der Sohn des Bankiers übernahm die Leitung des "Mercurio de Valparaiso" und machte daraus eine überregionale Zeitung.
Die erste Ausgabe von "El Mercurio de Santiago" verkündete in ihrem Leitartikel, dass ;"Die respektvolle und ruhige Haltung von El Mercurio ist bereits bekannt, sogar traditionell, dafür, dass sie mit unabänderlicher Ruhe die Ernsthaftesten diskutiert Angelegenheiten der politischen, wirtschaftlichen, administrativen oder internationalen Ordnung."
-----------------------
- was steht heute in der Zeitung?
- Morgen wird es sonnig
- ja?
- und gutes Wetter
- und wer sagt das?
- die Versammlung der Verrückten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.