Theorie

Hier entdecken Sie nicht nur die Bedeutung von Theorie, sondern auch den Ursprung des Wortes, die am häufigsten verwendeten Konzepte. Darüber hinaus hinterlassen wir Ihnen einige Verwendungen als Beispiel, damit Sie wissen, wie es in einem Satz verwendet wird.

Definition der Theorie: Was ist das?

Die gebräuchlichste Definition von Theorie bezieht sich auf eine Gruppe verwandter Ideen, die ein Phänomen vernünftig erklären. Sie sind vernünftig, weil sie aus einer Hypothese und der daraus resultierenden Beobachtung, Erfahrung und Logik abgeleitet wurden. Die Theorie nach dieser Bedeutung wird durch die wissenschaftliche Methode erreicht.

Dies ist eine weitere gebräuchliche Definition von Theorie: Es wäre die Gruppe von Normen, Wissen und Begriffen, die eine Doktrin, ein System oder eine Wissenschaft ausmachen. Normalerweise wird seine Verwendung auf Doktrinen reduziert, die einen praktischen Nutzen haben, aber es ist nicht entscheidend.

Schließlich haben wir die vielleicht umgangssprachlichste Verwendung des Wortes. Es bezieht sich auf Argumentation ohne wissenschaftliche Grundlagen, um ein Ereignis oder Phänomen zu erklären. In diesem Fall bezieht es sich mehr auf eine Annahme als auf irgendetwas anderes.

Etymologie

Das Wort Theorie kommt vom griechischen θεωρία (theoría). Ursprünglich bezog es sich speziell auf einen spekulativen Gedanken. θεωρία wiederum hat seine Wurzeln in θεωρóς (theorós), was „Zuschauer“ bedeutet.

Aristoteles spricht in Die Poetiküber die Aktivitäten des Menschen und unterteilt sie in drei Bereiche: Πρᾱξις (praxis), Praxis, Aktion. Ποίησις (poíesis), Schöpfung, poetische Schöpfung, Verwirklichung. Θεωρία, Wissen, Theorie, Wahrheitssuche.

Aristoteles war genau der erste, der die Verwendung von Theorie als Suche nach Wahrheit jenseits bloßer Spekulation vorschlug.

Häufige Verwendung

Ein Wort ohne Kontext ist nur ein Wort; Es reicht aus, dass ein Kontext hinzugefügt wird, damit es mehrere Bedeutungen erhält. Entsprechend den verschiedenen Definitionen von Theorie heute haben wir eine Gruppe von Beispielen zusammengestellt, die Ihnen helfen können, sie besser zu verstehen.

Was die erste Verwendung betrifft, die wir als „wissenschaftlich“ qualifizieren, können wir sie anwenden, um uns beispielsweise auf Einsteins Relativitätstheorie zu beziehen. Wir würden auch Darwins Evolutionstheorie finden oder, wenn wir tiefer gehen, Lewis' Theorie.

Auf der anderen Seite, die zweite Verwendung, bei der wir das Wort als Synonym für Lehre anwenden würden, können wir die Farbtheorie finden. Wir können auch Musiktheorie, Sprachtheorie usw. erwähnen

Und schließlich gibt es noch den „umgangssprachlichen“ Gebrauch des Wortes, der sich eher auf Spekulation bezieht. Und wie könnte man das besser erklären als mit Beispielen?

"Ich habe die Theorie, dass der Nachbar die Gartenmöbel stiehlt." „Ich habe Theorien aufgestellt und bin zu dem Schluss gekommen, dass Sie mich veräppeln.“

Wörter ähnlich wie Theorie

Wir haben eine kleine Zusammenstellung von Wörtern erstellt, die Theorie ähneln. Sie werden einige finden, die mit derselben Wurzel teor- beginnen, und andere, die konzeptionell verwandt sind.

  • Theoretisch: Logischerweise ist es richtig und wahr, aber es ist nicht real, weil es auf der Ebene der Theorie bleibt.

  • Satz: Logischer Satz, dessen Wahrheit beweisbar ist. Es wird am häufigsten im Bereich der Mathematik verwendet.

  • Ein Theorem ist ein Satz, dessen Wahrheit bewiesen ist. In der Mathematik ist es jeder Satz, der ausgehend von einer Annahme eine nicht selbstverständliche Vernünftigkeit bejaht.

  • Hypothese: Idee oder Annahme, die sich aus bestimmten Daten ergibt und oft als Grundlage für eine wissenschaftliche Untersuchung dient.

  • Vermutung: (subjektive) Meinung, die aufgrund unvollständiger Daten, Annahmen oder dürftiger Hinweise entsteht

Antonyme der Theorie

Sehen wir uns nun einige der Antonyme des Wortes Theorie an:

  • Praxis/Praxis: Anwendung einer Theorie.

  • Pragmatismus: In der Philosophie eine Theorie, deren Mittel zur Beurteilung der Wahrheit die Beobachtung der Konsequenzen während ihrer praktischen Anwendung ist.

  • Prüfen: Gehen Sie vom Theoretisieren zur Gewissheit der Wahrheit über. Im Grunde geht es darum, die Theorie in die Praxis umzusetzen, um ihre Gültigkeit zu demonstrieren.

Schlussfolgerung

Wie alle Wörter hat die Theorie seit ihrem Erscheinen in den Annalen der Geschichte viele Veränderungen erfahren. In diesem speziellen Fall können wir seine Entwicklung von der einfachen Beobachtung eines Objekts oder Phänomens zur wissenschaftlichen Bedeutung hervorheben. Das heißt, rationale, logische und fundierte Beobachtung, um zu helfen, richtige Schlussfolgerungen zu ziehen und zur Wahrheit zu gelangen.

.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.